0526-1-183

Herstellung neuer diagnostischer Test-Systeme zur Feststellung versteckter Formen von Rauschgiftabhängigkeiten

Die erarbeitete Methode erlaubt es, anhand der Bildung bestimmter Marker in der Blutprobe Rauschgiftabhängiger die faktische Einnahme von Rauschgiften auch nach längeren Zeiträumen festzustellen, wenn andere übliche Methoden versagen. Die Methode hat den Vorteil, die Berufstauglichkeit von Personen zu bestimmen, deren Tätigkeit mit hohen Risiken für Menschenleben in ihrem Umfeld verbunden ist. Mit dem Projekt werden Technologien zur Herstellung neuer diagnostischer Test-Systeme zur Feststellung versteckter Formen von Rauschgiftabhängigkeiten, wie von Heroin, Kokain. Amphetaminen, Marihuana u.a. geschaffen. Der Vorteil des neuen Ansatzes besteht in der Möglichkeit, die chronische Einnahme von Rauschgiften auch noch nach 2 bis 4 Monaten nach dem Absetzen festzustellen.

Anwendungsmöglichkeiten

  • Gesundheitswesen
  • Drogenbekämpfung
  • Tauglichkeitsuntersuchungen für bestimmte Berufsgruppen z.B. in der Luftfahrt