1124-1-296

Homogenisator

Die Autoren des Projektes arbeiten an der Entwicklung einer neuen Modellreihe von Homogenisatoren, welche folgende Vorteile aufweisen sollen:
  • kontinuierlicher Zerkleinerungsprozess mit garantierter Korngröße am Ende (von 1Ám bis 50 mm);
  • niedrigerer Energieverbrauch im Vergleich zu analogen Technologien;
  • hohe Aktivität der ausgebrachten Masseteilchen wegen ihrer kugligen Form und igelförmigen Oberfläche;
  • Möglichkeit der Homogenisierung in beliebigen Medien (trocken, wässrig, pH-Wert, Lösungsmittel) unter geregelter Temperatur;
  • lange Lebensdauer der Elemente in der aktiven Zone;
  • Computersteuerung.
Nur durch eine qualitative Homogenisierung sind technologische Prozesse unter Anwendung von Mikrowellengeneratoren möglich.

Anwendungsmöglichkeiten

  • Herstellung von Beton, Gasbeton, Dachziegeln, Mauersteinen, Trockenputz, speziellen Pulvern;
  • Verarbeitung von Industrieabfällen (Kohleschlacken, Glasbruch, Formsande, Gummi, PET-Flaschen u.a.);
  • in der Lebensmittel -und Agrarindustrie;
  • Herstellung von Kohlenwasserstoffsuspensionen (Heizölablösung);
  • in Granit- und Marmortagebauen.