Referenzen

Auszug aus den Referenzen der Firma Technostart

Konzepte für Technologie-, Gründer-, Gewerbezentren sowie Industrieparks in Deutschland (neue Bundesländer)
Im Rahmen der Förderung durch das Bundesministerium für Forschung und Technologie (BMFT):

1. Freiberg/Sa.

Konzeption zum Aufbau des Gründer- und Innovationszentrum Freiberg GmbH
Abschluß: 1991 Mitarbeit unter Leitung der Bremer Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer mbH, Geschäftsführer Dr. Dieter Russ
Referenz: Dr. Karl Kutzsche †, Geschäftsführer der Gründer- und Innovationszentrum Freiberg/Brand-Erbisdorf GmbH

2. Schwerin/Wismar

Konzeption zum Aufbau des Technologie- und Gewerbezentrums Schwerin/Wismar
Abschluß: 1991 Mitarbeit unter Leitung der Technologieberater Dr. Ruhrmann & Partner Stuttgart, Dr. Wolfgang Ruhrmann und des Technikzentrum-Fördergesellschaft mbH Lübeck, Geschäftsführer Dr. Raimund Mildner
Referenz: Herr Dipl.-Ing. Klaus Seehase, Geschäftsführer des Technologie- und Gewerbezentrums e.V. Schwerin/Wismar

3. Rostock

Konzeption des Rostocker Innovations- und Gründerzentrums (RIGZ) und des Technologiezentrums Warnemünde (TZW) im Verein der Innovations- und Technologiezentren der Hansestadt Rostock (VITRO)
Abschluß: 1991 Mitarbeit unter Leitung der Technologieberater Dr. Ruhrmann & Partner Stuttgart, Dr. Wolfgang Ruhrmann und in Kooperation mit der Bremer Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer, Geschäftsführer Dr. Dieter Russ
Referenz: Dr. Wilfried Manecke †, Geschäftsführer der Rostocker Innovations- und Gründerzentrums (RIGZ) GmbH, Prof. Dr. Heyo Mennenga, Vorstandsvorsitzender des Technologiezentrums Warnemünde (TZW) e.V.

4. Schwedt/Oder

Konzeption zum Auf- und Ausbau des Technologie- und Gründerzentrums Uckermark in Schwedt / Oder
Abschluß: 1991 Mitarbeit unter Leitung der Technologiezelle Gelsenkirchen, Geschäftsführer Dipl.-Betriebswirt Andreas Habedank
Referenz: Herr Jürgen Polzehl, Geschäftsführer der Technologie- und Gründerzentrum Uckermark GmbH, Schwedt / Oder.

Im Rahmen der Förderung durch Bundesländer:

1. Schwerin

Wasserstoffzentrum Schwerin - Konzeption
Abschluß: Januar 2002 Eröffnung: Mai 2004
Referenz: Herr Dipl.-Ing. Klaus Seehase, Geschäftsführer des Technologie- und Gewerbezentrums e.V. Schwerin/Wismar

2. St. Veit/Bundesland Kärnten - Österreich

Industriepark St. Veit an der Glan (Strategisch-inhaltliche Ausrichtung und Entwicklung eines Dienstleistungszentrums) - Entwicklungsstudie, Mitwirkung im Auftrag der Experplan Franz Dietrich Regional Development München
Abschluß: Juni 2001
Referenz: Herr Hans Schönegger, Geschäftsführer der GIG Gründer-, Innovations- und Gewerbezentrum Besitzgesellschaft m.b.H., Heuplatz 2, A-9020 Klagenfurt

3. Wismar

Technologiezentrum Wismar - 3. Bauabschnitt "Technologiezentrum Multimedia - Alter Holzhafen Wismar" (Multimedia-Port) Konzeption
Abschluß: Dezember 2001
Grundsteinlegung: März 2005

Planungskonzept für die Errichtung des Technologie- und Forschungszentrums am Standort Alter Holzhafen Wismar
Abschluß: Dezember 1997
Eröffnung: Juli 2003

Technologie- und Gewerbepark Wismar -Konzeption-
Abschluß: November 1996
Referenz: Herr Dipl.-Ing. Klaus Seehase, Geschäftsführer des Technologie- und Gewerbezentrums e.V. Schwerin/Wismar

4. Zittau

Finanzierungs- und Bewirtschaftungskonzept für den Auf- und Ausbau des Technologie- und Innovationszentrums der Euroregion Neiße -Euro Tech Neisse GmbH
Abschluß: April 1995
Referenz: Dr. Bernd Nebel, Geschäftsführer der Euro Tech Neisse GmbH

5. Warin

Planungskonzept für den weiteren Auf- und Ausbau des Gewerbe- und Technik-Zentrums Landkreis Sternberg am Standort Warin (Konversionsobjekt - ehemaliger Raketenstandort)
Abschluß: Juni 1994
Referenz: Herr Heinz Janetzki, Geschäftsführer der Gewerbe- und Technik-Zentrum Landkreis Sternberg GmbH

6. Schwerin

Grundkonzeption für den Aufbau eines Technologie- und Gewerbeparks in Schwerin
Abschluß: August 1993
Referenz: Herr Dipl.-Ing. Klaus Seehase, Geschäftsführer des Technologie- und Gewerbezentrums e.V. Schwerin/Wismar

7. Belzig

Planungskonzept für die Aufbau-, Anlauf- und Ausbauphase des Technologie- und Gründerzentrums "Fläming" am Standort Belzig
Abschluß: Oktober 1993
Referenz: Dr.rer.nat. Veit-Stephan Zweynert, Geschäftsführer der Technologie- und Gründerzentrum "Fläming" GmbH

8. Brand-Erbisdorf

Konzeption zum Aufbau eines Gewerbezentrums in der Stadt Brand-Erbisdorf
Abschluß: Dezember 1993
Mitwirkung/Referenz: Dr. Karl Kutzsche †, Geschäftsführer der Gründer- und Innovationszentrum Freiberg/Brand-Erbisdorf GmbH

9. Rostock-Warnemünde

Grundkonzept für den Aufbau eines Technologieparks in Rostock-Warnemünde
Abschluß: März 1992
Erweiterung: September 1992
Referenz: Herr Karl-Heinz Jach, Geschäftsführer des Technologiezentrums Warnemünde (TZW) e.V.

Handlungs- und Regelungsbedarf bei der Errichtung des Technologieparks Warnemünde unter Berücksichtigung von Miet-, Erbpacht- und Teileigentumsobjekten
Abschluß: März 1993
Referenz: Frau Ing.-Ök. Petra Ludwig, Geschäftsführerin der Technologiepark Warnemünde GmbH

10. Wittstock/Neuruppin

Planungskonzept zum Aufbau des Technologie- und Gründerzentrums Ostprignitz/Ruppin
Abschluß: November 1993
Referenz: Dr. Andreas Prüfer, Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung e.V., Neuruppin

11. Wittenberge/Westprignitz

Konzeptvorschlag zum Aufbau des Technologie- und Gewerbezentrums Westprignitz
Abschluß: September 1992
Referenz: Dr. Hartmut Stoltenberg, Geschäftsführer des Technologie- und Gewerbezentrums Westprignitz GmbH

12. Eberswalde-Finow/Barnim

Konzeptvorschlag zum Aufbau des Technologie- und Gewerbezentrums Eberswalde
Abschluß: März 1992
Referenz: Herr Bernd Barig, Geschäftsführer der InnoZent Innovations- und Gründerzentrum GmbH Eberswalde

Im Auftrage der Treuhandgesellschaft:

1. Frankfurt/Oder

Konzeption für das Handwerker- und Innovationszentrum Frankfurt/O. - Markendorf
Abschluß: Juni 1992
Mitarbeit unter Leitung der Technologieberater Dr. Ruhrmann & Partner Stuttgart, Dr. Wolfgang Ruhrmann und Ingenieur- und Beratungsgesellschaft mbH, Dortmund
Referenz: Dr. Heinrich Kern, MTG Mikroelektronik und Technologiegesellschaft mbH, Frankfurt/O.

Mitarbeit im Rahmen des Transformprogramms der Bundesregierung für Osteuropa:

1. Sofia/Bulgarien

Profilierung der ZNIKA GmbH, Sofia/Bulgarien zu einem modernen Technologie- und Gründerzentrum im Auftrage der Deutschen Ausgleichsbank Bonn/ Bundesminister für Wirtschaft
Zeitraum: Dezember 1995 - Dezember 1997
Mitwirkung im Konsortium des TZ Warnemünde e.V., VDI-VDE-TZ Informationstechnologie Teltow und der DGM Deutschen Gesellschaft für Mittelstandsberatung Berlin unter Leitung des TZ Warnemünde e.V., Geschäftsführerin Frau Petra Ludwig
Referenzen: Herr Peter Schäfer, Deutsche Ausgleichsbank Bonn; Herr Dr. Benislav Vanev, Geschäftsführer der ZNIKA GmbH, Sofia

2. Vladimir/Rußland

Aufbau eines Technologie- und Gründerzentrums in Vladimir im Auftrage der Deutschen Ausgleichsbank Bonn/ Bundesminister für Wirtschaft
Zeitraum: Juni 1995 - Februar 1998
Mitwirkung im Konsortium der Technologiezentren Dortmund und Berlin-Adlershof (IGZ) unter Leitung der TechnologieZentrumDortmund GmbH, Geschäftsführer Herr Guido Baranowski
Referenzen: Herr Peter Schäfer, Deutsche Ausgleichsbank Bonn; Herr Anatoli Fomin, Geschäftsführer des Vladimirer Innovations- und Technologiezentrums

3. Minsk/Weißrußland

Konzeptionsarbeiten für den Auf- und Ausbau des Technologiezentrums in Minsk im Auftrage des Bundesministeriums für Forschung und Technologie (GM 2021)
Zeitraum: 1.10.1993 - 31.12.1994
Mitwirkung im Konsortium unter Leitung des TZ Warnemünde e.V.
Referenzen: Dr. Jürgen Arnold, BMFT; Dr. Anatoly Grishanovic, Geschäftsführer des Technoparkes Minsk

4. Riga/Lettland

1. Beratung beim Aufbau von Technologiezentren in Lettland und insbesondere der beratenden Begleitung der Firmengründungen
Zeitraum: Juli 1993 bis Oktober 1994

2. Aufbau eines Beratungs- und Informationszentrums für technologieorientierte Unternehmen in Lettland
Zeitraum: Januar 1995 bis August 1997
Mitwirkung im Konsortium des TZ Warnemünde e.V., der DASA-Daimler-Benz AG und der Rational GmbH unter Leitung des TZ Warnemünde e.V., Geschäftsführerin Frau Petra Ludwig
Referenzen: Herr Peter Schäfer, Deutsche Ausgleichsbank Bonn; Prof. Dr. Janis Stabulnieks, Geschäftsführer des Lettischen; Technologiezentrums Riga, LTC; Prof. Dr. Leonids Ribickis, Geschäftsführer des Lettischen Technologieparkes Riga, LTP; Dipl.-Ing. Janis Smilga, Geschäftsführer des Radioelektronischen; Technologiezentrums Riga, RTC; Herr Rolf Lehmen, KfW-Koordinierungsstelle, Deutsche Botschaft, Riga

Mitarbeit in internationalen Projekten des BMBF

1. Deutscher Kooperationspartner des russischen "Start"-Programms

ab 12/2004 -
Leitung: FASIE Moskau, Prof. Ivan Bortnik; Internationales Büro (IB) des BMBF, Dr. Jörn Sonnenburg

2. Kooperationsprojekt mit dem Paton-Institut Kiew, Single Cristal Institute und KIPT Kharkiv (Ukraine)

2/2002 - 3/2004
Auftraggeber: Dr. Erich Rathske, IB BMBF

3. Beratung bei der Gründung des Innovations- und Technologiezentrums Kaliningrad (KITC), Russische Föderation

9/1999 - 12/2002
Auftraggeber: MinR Dr. Jürgen Arnold, BMBF; Dr. Joern Sonnenburg, IB BMBF

4. Workshop des BMBF: "Regionen-orientierte Innovationspolitik: Die Rolle von Clustern und Qualifizierten Netzwerken für Wachstum und Arbeitsplätze" (Deutsche Inno-Regios und Teilnehmern aus den EU-Beitrittsländern)

21.-23. Mai 2003
Auftraggeber: MinR Irene Ruede, BMBF; Dr. Joern Sonnenburg,IB BMBF
Verantwortlich Mitwirkende: Technostart und TZV Hennigsdorf

Mitarbeit in bi- und multilateralen Projekten der Europäischen Union

1. EU - TACIS - Twinning project: "Intellectual Property"

6/2005 -
Koordinatoren: Herr Livanov, MON Moskau; Herr Karsten Heinz, BMBF; Frau Kathrin Meyer, BMWA

2. EU - TACIS -Twinning project: "Improvement of SME-development institutions"

12/2004 - 4/2005
Koordinatoren: Frau Larionova, MEDT Moskau; Dr. Wolfgang Gimbel, BMWA

3. EU - Gemeinschaftsinitiative INTERREG III C "Regional Knowledge Management Network" (RKM net)

5/2004 -
Im Unterauftrag des TZV Technologiezentrum für Verkehrstechnik, Hennigsdorf
Koordinator: LABEIN Centro Technologico Zamudio, Spanien
Teilnehmer u. a.: New Economy Institute of Lithuania

4. EU - Gemeinschaftsinitiative INTERREG III B "Transport With a Social Target" (TWIST)

1/2004 -
Koordinator: Region Abruzzo (Italien), Transport and Mobility Department
Teilnehmer u. a.: Transdanubian Research Institute, Hungarian Academy of Sciences (Ungarn); Dopravni podnik mesta Ceske Budejovice (Tschechien)

5. EU - Twinning project "Innovation System" in Litauen

11/2002 - 4/2004
Koordinatoren: Herr Kastytis Gecas, LIC Vilnius; Dr. Wolfgang Gimbel, BMWA

6. EU - Innovation project " Transnanopowder "

8/2001 - 12/2004
Koordinator: Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Sinterwerkstoffe; IKTS Dresden, Dr. Mathias Herrmann
Weitere Teilnehmer:
  • ARC Seibersdorf Research GmbH, Österreich
  • Institute of Inorganic Chemistry of the Riga Technical University, Lettland
  • Cerametal S.ŕ.r.l. Luxemburg
  • Plasma & Ceramic Technologies Ltd. Salaspils, Lettland
  • Cerobear GmbH Herzogenrath, Deutschland

7. EU - Gemeinschaftsinitiative INTERREG II "Kooperation im Bereich Technologietransfer Schwedt/Oder - Szczecin (Polen)"

1/1997 - 12/1998
Koordinatoren: Technologie - und Gründerzentrum der Region Uckermark Schwedt/Oder, Geschäftsführer Herr Jürgen Polzehl; Szczecinskie Centrum Przedsiebiorczosci Szczecin, Polen, Geschäftsführer Herr Zbigniew Pluta

8. EU-Projekt: RITTS 017 ""Regionale Infrastrukturen und Strategien für Technologietransfer und Innovationsförderung in Südbrandenburg"

1996 - 1997
Auftraggeber: Wirtschaftsministerium Brandenburg, Dr. Andreas Timmermann; T.I.N.A Brandenburg, Dr. Klaus-Peter Schulze
Koordinator: Rational GmbH Rostock, Dr.-Ing. habil. Heyo Mennenga

Mitgliedschaften

  • GTI Gesellschaft zur Förderung von Transfer und Innovation e.V., (Vorstandsmitglied)
  • ADT Bundesverband Deutscher Innovations-, Technologie- und Gründerzentren e.V.
  • LIFIS Leibniz-Institut für interdisziplinäre Studien e.V., (Vorstandsmitglied)
  • SPICE Science Park and Innovation Centre Expert Group
  • SFIT - net Service Forum Internationale Technologiekooperation

Veröffentlichungen

  • "Innovation durch Kooperation - Erfahrungen aus nationalem und internationalem Zusammenwirken junger technologieorientierter Unternehmen" - in "Innovationslust contra Veränderungsfrust", herausgegeben von Prof. Dr. Wolf D. Hartmann, Dr. Wilke Verlag, Berlin, 1997
  • "Erfahrungen aus der Beratung beteiligungssuchender Unternehmen" - in "Beteiligungskapital in der Unternehmensfinanzierung: Grundfragen - Konzepte - Erfahrungen", herausgegeben von Maja Berrios Amador, Karl Lohmann und Franz Pleschak†, Deutscher Universitäts-Verlag, Wiesbaden, 1999
  • "Praktische Erfahrungen aus der Wachstumsberatung innovativer KMU" - in "Wachstum durch Innovation - Strategien, Probleme und Erfahrungen FuE-intensiver Unternehmen", herausgegeben von Franz Pleschak†, Deutscher Universitäts-Verlag, Wiesbaden, 2003